RehaKom.com

Hilfsmittel für die Pflege zu Hause und in Einrichtungen

Produktübersicht

Komfort und Sicherheit: Kein anderer Ort steht so sehr für diese Gefühle wie das eigene Bett. Gerade im Alter oder bei Krankheit ist das Bett jedoch nicht nur ein Rückzugsort, sondern muss auch ganz praktischen Anforderungen gerecht werden. Pflegebetten sind in diesen Fällen eine gute Lösung. Durch ihre besondere Konstruktion und praktische Funktionen werden sie zur täglichen Unterstützung und sicheren Basis in der privaten Pflege.

In unserem großen Sortiment bieten wir Ihnen zahlreiche Pflegebetten und Lösungen für den Pflegeanspruch in vielen verschiedenen Designs. Zahlreiche Funktionen und Extras sorgen dafür, dass Sie für jede Situation das richtige, vollwertige Pflegebett vorfinden. Hohe Qualität muss dabei nicht teuer sein.

Welche Funktionen lassen sich mit einem Pflegebett ausführen?

Ein Pflegebett hat gegenüber einem normalen Bett zahlreiche spezielle Funktionen für die bedarfsgerechte, gesunde Lagerung und die Bedürfnisse von alten oder kranken Menschen. Darunter zählen z.B. eine verstellbare Liegefläche, Rollen und mehr.

Pflegebetten sollen die Basis für einen erholsamen Schlaf und allgemeine Gesundheit bieten. Um dies zu gewährleisten sind folgende Pflegebett-Funktionen zentral:

Höhenverstellbare Liegefläche: Dies erleichtert nicht nur den Einstieg in das Bett, sondern ermöglicht auch eine ergonomische Anpassung an die Pflegeperson. Ein Pflegebett bietet so Komfort für alle Beteiligten.

Haltbarkeit und Hygiene: Betten zur Pflege bestehen aus besonders robustem, haltbaren Material, das sich leicht reinigen lässt und über lange Zeit hinweg gute Dienste leistet.

Hohe mechanische Belastbarkeit: Ein Pflegebett hält auch hohem Gewicht und jeder Bewegung problemlos stand.

Verstellbare Liegefläche: Die Liegefläche eines Pflegebettes lässt sich in verschiedene Positionen verstellen, die eine vielfältige Lagerung ermöglichen (z. B. Sitzen, erhöhte Beinlage usw.).

Zubehör und elektrische Steuerung: Die Anpassung der Liegefläche und der Höhe kann heute in vielen Fällen elektronisch vorgenommen werden. Die Elektronik muss bestimmten Normen entsprechen, damit absolute Sicherheit gewährleistet ist. Zahlreiche Zubehörteile sind verfügbar, so z. B. eine Aufrichthilfe, Fußstützen, Fusionshalter oder Seitengitter.

Rollen: Pflegebetten für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen verfügen über Rollen, für die private Pflege sind diese jedoch nicht zwingend notwendig.

Je nach Bedarf und Modell können diese Eigenschaften variieren. Grundlegend sollten ein großer Umfang an Funktionen, hohe Stabilität und zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Einstellung stets gegeben sein. 

Was bewirkt ein Pflegebett?

Ein spezielles Bett zur Pflege ermöglicht eine flexible und gesunde Lagerung, die immer wieder neu angepasst werden kann. So ist Komfort auch bei längerem Liegen im Bett möglich und gesundheitliche Probleme wie Druckstellen oder eine Belastung der Wirbelsäule werden vermieden.

Das Bett erleichtert Behandlung und Pflege nicht nur für die pflegende Person, sondern auch für den Pflegebedürftigen. Vorgänge wie Nahrungsaufnahme, Körperhygiene und andere werden auch im Bett problemlos möglich.

Das Bett sorgt für einen gesunden, erholsamen Schlaf und bietet für die pflegebedürftige Person einen sicheren, gemütlichen Ort.

Pflegebett Matratze: Worauf sollen Sie achten?

Die Matratze eines Pflegebettes muss höchsten Anforderungen an Qualität, Komfort und Hygiene entsprechen. Gerade bei Bettlägerigkeit muss die Konstruktion der Matratze eine effektive Druckentlastung gewährleisten, da es sonst zu Druckstellen und im schlimmsten Fall zu offenen Wunden kommen kann. Je nach Benutzung und Beanspruchung der Matratze bieten sich verschiedene Typen an. In unserem Sortiment finden Sie eine Auswahl von Matratzen, die sich für unsere Pflegebetten eigenen.

4. Pflegebetten, Seniorenbetten und Co: Die wichtigsten Unterschiede

Beim Kauf von Pflegebetten stehen viele verschiedene Modelle zur Wahl und nicht immer sind die Unterschiede zwischen echtem Pflegebett und dem sogenannten Seniorenbett klar. Die Begriffe werden häufig synonym verwendet. 

Der grundlegende Unterschied zwischen Krankenbett/Pflegebett und Seniorenbett

Wenn von Pflege- und Krankenbett gesprochen wird, so meinen die Bezeichnungen die gleiche Art von Bett. Der Unterschied: Ein Krankenbett wird von der Krankenkasse gezahlt, ein Pflegebett von der Pflegekasse. Der Unterschied zum Seniorenbett ist hingegen nicht rein semantisch.

Ein Pflege- oder Krankenbett wird besonderen Anforderungen an Qualität, Funktionen und Ausstattung gerecht, während es sich bei einem Seniorenbett häufig um ein komfortabler gestaltetes Alltags-Bett handelt, das den oben beschriebenen Eigenschaften nicht entspricht. 

Eine niedrige Liegefläche ist das Hauptmerkmal des Seniorenbettes. Höhenverstellbarkeit ist nicht in jedem Fall gegeben. Kann die Liegefläche bewegt werden, so handelt es sich häufig nicht um eine stufenlose Anpassung, sondern eine dauerhafte, Feststellung auf einer bestimmten Höhe.

Das Bett ist für eine komfortable Benutzung gedacht, ist aber nicht für die private Pflege geeignet. Dazu fehlen wichtige Eigenschaften wie der vierfach verstellbare Lattenrost, Möglichkeiten zum Anschluss von vielseitigem Zubehör und zahlreiche andere Extras, die ein hochwertiges Pflegebett ausmachen. Ob ein Pflege- oder Seniorenbett notwendig ist, hängt stark vom Pflegegrad des Pflegebedürftigen ab.


Ordnen:

Alle Pflegebetten Elektromobile 6-15 km/h Rollstühle Sauerstoff Pflegebettmatratzen Pflegebetten-Zubehör Toilettenhilfen Elektrorollstuhl Rollator Über uns Schutzausrüstung
UA-133194828-1