RehaKom.com

Hilfsmittel für die Pflege zu Hause und in Einrichtungen

Produktübersicht

Lieber Leserinnen und Leser,

interessieren Sie oder einer Ihrer Lieben sich für praktische Toilettenhilfen? Dann sind Sie in diesem Ratgeber genau richtig. Da dieses Thema sehr sensibel ist und Diskretion sowie Kompetenz erfordert, haben wir hier für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Es erwarten Sie außerdem Tipps für den Kauf des für Sie geeigneten Modells sowie die Vorstellung renommierter und bekannter Marken. Viel Freude beim Lesen! Sollten Sie nach Lesen des Artikels noch immer offene Fragen rund um das Thema Toilettenhilfen haben, rufen Sie uns gerne an. Selbstverständlich beantwortet unser geschultes Fachpersonal Ihre Fragen mit Vertraulichkeit.


Ihr RehaKom-Team

Allgemeine Tipps für mehr Sicherheit im Bad

Erleichterter Alltag durch den Einsatz von Toilettenhilfen

Tipps für den Kauf des geeigneten Modells

Allgemeine Tipps für mehr Sicherheit im Bad

Das Badezimmer ist ein Rückzugsort, um seinen Bedürfnissen nach Pflege und Sauberkeit nachzugehen. Damit die eigenständige Pflege auch im fortgeschrittenen Alter oder bei körperlicher Einschränkung unbedenklich möglich ist, bieten sich Haltegriffe sowie Anti-Rutsch-Matten an. Haltegriffe können zum Teil sogar ohne Bohren an den Fliesen Ihres Badezimmers und ebenso in der Dusche angebracht werden. Viele Modelle garantieren eine Saugkraft von bis zu 70 kg. Um in der Dusche oder Badewanne sicher stehen zu können, empfehlen sich Anti-Rutsch-Matten. Diese können je nach Größe der Wanne individuell zugeschnitten werden. Machen Sie sich das Leben leichter, indem Sie Ihr Badezimmer mit geeigneten Hilfsmitteln ausstatten!

Je nach Grad der Beeinträchtigung sollten weitere Hilfsmittel in Anspruch genommen werden, um die Sicherheit im Bad zu erhöhen. Für mehr Informationen lesen Sie unseren Artikel zum Thema Badehilfen.

Auch die Raumhygiene ist besonders für Menschen höheren Alters wesentlich, denn bei ungenügender Sauberkeit sind bakterielle Infektionen von spröder, rissiger Haut oder offener Stellen am Körper vorprogrammiert. Säubern Sie daher Toilette, Dusche und Waschbecken in regelmäßigen Abständen und desinfizieren Sie besonders beanspruchte Bereiche von Zeit zu Zeit.

Erleichterter Alltag durch den Einsatz von Toilettenhilfen

Der Hilfsmittelbereich bietet seit vielen Jahren eine große Auswahl an Toilettenhilfen an. Durch erstklassige ärztliche Behandlung und professionelle Pflege werden Menschen heutzutage älter als noch vor einigen Jahren. Auf diese Bevölkerungsgruppe zugeschnittene Hilfsmittel erleichtern ihnen den Alltag und sorgen für Sicherheit und Unbeschwertheit in allen Lebensbereichen.

Neben Mobilitäts- und Alltagshilfen sind auch Hilfsmittel für die Hygiene essentiell. Allgemein unterscheidet man bei Toilettenhilfen zwischen Toilettensitzerhöhungen und Toilettenstühlen. Im Folgenden erklären wir Ihnen die Unterschiede.

Toilettensitzerhöhungen

Erhöhungen für die Toilette heben die Sitzposition um mehrere Zentimeter und können durch Klammern an jedem gängigen WC angebracht werden. Gerade Senioren, die unter Gelenk- oder Hüftbeschwerden leiden, profitieren enorm von diesem Hilfsmittel enorm. Das Hinsetzen und Aufstehen ist mit einer Toilettensitzerhöhung selbstständig und ohne fremde Hilfe wesentlich einfacher.

Vorstellung Toilettensitzerhöhungen

Sitzerhöhung AQUATEC 90

Die Sitzerhöhung AQUATEC 90 kann an den meisten handelsüblichen Toiletten angebracht werden und erhöht diese um 10 cm. Durch Anlegenase und zwei große Griffschrauben erfolgt die Montage werkzeuglos in wenigen Handgriffen. Der Sitz ist durch Anti-Rutsch-Auflagen an den seitlichen Klammern sehr sicher. Auch die Stabilität ist beachtlich. Mit einer Belastbarkeit von bis zu 225 kg verspricht das Produkt ebenso beleibteren Personen sehr hohen Komfort. Durch die sanfte Neigung der Sitzfläche wird das Hinsetzen und Aufstehen zusätzlich erleichtert. Der großzügige Hygieneausschnitt bietet Platz für eine optimale Intimhygiene. Die in Deutschland hergestellte Erhöhung für die Toilette ist durch ihre glatten Oberflächen leicht zu reinigen und zu desinfizieren.

90-mit-Deckel

Sitzerhöhung AQUATEC 900

Die hochwertige, ebenfalls in Deutschland gefertigte Toilettensitzerhöhung AQUATEC 900 bietet noch komfortableres Sitzen. Durch die ergonomischen, hochklappbaren Armlehnen, die dem Nutzer ein sicheres Gefühl vermitteln, gestaltet sich das Hinsetzen und Aufstehen mühelos. Bei Bedarf kann auch nur eine einzelne Armlehne angebracht werden. Die Sitzerhöhung ist bis zu 120 kg belastbar und erhöht Ihr WC wahlweise auf Sitzhöhen zwischen 6 cm und 15 cm, sodass sie sich für Personen unterschiedlicher Körpergröße eignet. Die Montage des robusten und leicht zu reinigenden Hilfsmittels erfolgt schnell und simpel. Der Lieferumfang enthält ebenfalls einen Deckel.

900

CARELINE weiche Toilettensitzerhöhung CONTI

Die Besonderheit dieser Sitzerhöhung für Senioren ist, dass sie durch den weichen PU-Schaumstoff sehr komfortabel und hautverträglich ist. Gerade für Menschen höheren Alters ist dies ein wichtiges Kriterium für den Kauf dieses Hilfsmittels. Nach der schnellen Anbringung erhöht die Toilettensitzerhöhung CONTI die Sitzfläche Ihrer Toilette um 10 cm. Beim Hinsetzen und Aufstehen werden dadurch die Gelenke geschont. Durch die Erhöhung werden außerdem Sicherheit und Selbstständigkeit des Nutzers gewährleistet. Die maximale Belastbarkeit beträgt 100 kg. Die Sitzerhöhung kann durch übliche Haushaltsmittel mühelos gereinigt werden.

Inkontinenz-Sitzauflage

Im Alltag schützt eine Inkontinenz-Sitzauflage Ihre Sitzmöbel oder Ihren Rollstuhl vor Feuchtigkeit. Die flüssigkeitsundurchlässige und sterilisierbare Auflage hat ein Saugvolumen von 0,5 Liter und eignet sich daher für leichte bis mittelschwere Blasenschwäche. Gerade für Senioren ist die Unterlage ein einfacher Weg, ihre Möbel vor Nässe und mit einhergehenden Flecken zu bewahren. Die gesteppte Unterlage aus 100 % Polyester unterscheidet sich optisch kaum von herkömmlichen Sitzauflagen und ist bei bis zu 95 Grad kochwaschbar. Auch auf Reisen mit dem Auto ist dieses Hilfsmittel ein praktischer und zuverlässiger Begleiter. Die Maße betragen 40 x 50 cm.

Toilettenstühle

Ein Toilettenstuhl kommt zum Einsatz, wenn der Patient vor allem nachts den Weg zur Toilette nicht mehr bewältigen kann. Das Hilfsmittel wird in der Nähe des Bettes platziert, sodass es bei Bedarf unmittelbar zur Verfügung steht. Bei Nichtgebrauch wird die Sitzfläche mit einer Platte und gegeben falls einem Kissen bedeckt. Somit kann ein Toilettenstuhl tagsüber als herkömmlicher Stuhl genutzt werden. Durch das meist schlichte Design fügt er sich in das Wohnungsumfeld ein.

Neben dem gewöhnlichen Toilettenstuhl gibt es ebenso Modelle, die mit Rollen versehen sind. Ein rollbarer Toilettenstuhl bietet eine flexiblere Handhabung, da er je nach Gebrauch in den gewünschten Raum geschoben werden kann. Auch ist es möglich, dass der Patient über einen längeren Zeitraum auf dem Toilettenrollstuhl verweilt.

Der Auffangeimer sollte vor Benutzung mit etwas Wasser gefüllt werden, um Geruchsbildung zu vermeiden. Nach Verwendung wird der Eimer in der Toilette geleert und anschließend mit warmem Wasser gereinigt. Toilettenstühle bestehen in der Regel aus hochwertigem Kunststoff und sind somit leicht zu säubern und zu desinfizieren. Da ein Toilettenstuhl nicht zu 100 Prozent rostfrei ist, darf er unter keinen Umständen zum Duschen genutzt werden. Hierfür gibt es extra rostfreie Duschstühle, zum Beispiel von REBOTEC. Rollbare Toilettenstühle verfügen über Fußstützen und sind in ihrer Höhe verstellbar. Auch für Rollstuhlfahrer mit Blasenschwäche ist ein Toilettenstuhl mit Rollen eine enorme Erleichterung. Das Bewältigen der Distanz zwischen Rollstuhl und einer herkömmlichen Toilette ist oft ein großes Hindernis und kann zu Stürzen und Verletzungen führen.

Vorstellung Toilettenstühle

RUSSKA Toilettenstuhl

Der Stuhl mit integriertem Toiletteneimer ist 7-fach in seiner Höhe verstellbar und kann damit an jede Körpergröße individuell angepasst werden. Die angenehm weiche Polsterung der Sitzfläche und der Armlehnen sorgt für hohen Komfort. Der RUSSKA Toilettenstuhl ist mit einem Gesamtgewicht von 8,4 kg sehr leicht und kann somit flexibel verschoben werden. Die Gummi-Stuhlbeinpuffer verhindern Spuren auf dem Boden und sorgen für die nötige Rutschfestigkeit. Die Montage erfolgt innerhalb kürzester Zeit und erfordert nur wenige Handgriffe. Mit milden Reinigungs- und Desinfektionsmitteln kann der Toilettenstuhl einfach gereinigt werden.

INVACARE Toilettenstuhl H720T mit Rädern

Der Toilettenrollstuhl aus dem Hause INVACARE überzeugt durch sein schlichtes Design und seine hohe Funktionalität. Durch die gepolsterte und geschlossene Sitzfläche gleicht das Produkt einem normalen Transportrollstuhl. Der Toilettenstuhl H720T ist durch die absenkbaren, gepolsterten Armlehnen sehr bequem. Zum Komfort tragen ebenso die abschwenkbaren Fußstützen bei. Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz, denn das Hilfsmittel verfügt über eine leicht bedienbare Feststellbremse. Der Toiletteneimer ist im Lieferumfang enthalten. Baut man den Eimer aus, kann mit dem Toilettenrollstuhl das WC-Becken überfahren werden. Die pulverbeschichteten Rahmenteile bieten Schutz vor Korrosion und sind mit üblichen Haushaltsmitteln leicht zu reinigen.

REBOTEC Toilettenstuhl Bonn

Der Qualitäts-Toilettenstuhl Bonn von REBOTEC ist durch sein farbenfrohes Design und seine hochwertige Verarbeitung einzigartig. Die bunten Farbkombinationen lassen das Hilfsmittel ganz und gar nicht bedrückend wirken. Auch in puncto Funktionalität hat der Toilettenstuhl einiges zu bieten. Seine ergonomisch geformte Rückenlehne macht das Sitzen komfortabel und ist zudem mit einem Schiebegriff ausgestattet. Für einen festen Stand sorgen die Feststellbremsen, die individuell festgezogen werden können. Die seitlichen Armlehnen sind abschwenkbar, wodurch der Ein- und Ausstieg erheblich erleichtert wird. Eine optimale Sitzposition wird durch die höhenverstellbaren, abschwenkbaren und abnehmbaren Fußstützen gewährleistet. Ein Eimer ist im Lieferumfang enthalten. Bei Nichtgebrauch kann dieser durch ein Sitzpolster abgedeckt werden. Zum sicheren Gebrauch sollte das Nutzergewicht von 130 kg nicht überschritten werden. Der Toilettenstuhl Bonn ist in den Farben graublau, bunt, blau-rubinrot und terra-rubin erhältlich.

Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse

Bei Gedanken über die Anschaffung einer Toilettenhilfe spielen selbstverständlich die Kosten eine wichtige Rolle. Toilettensitzerhöhungen werden oft über die Krankenkasse abgerechnet. Um jedoch den Weg zum Arzt und anschließend zum Sanitätshaus nicht auf sich nehmen zu müssen, bestellen viele Patienten die Toilettensitzerhöhung online auf rehashop.de. Nach der unkomplizierten Bestellung (auch auf auf Rechnung möglich), bekommen Sie Ihre Toilettensitzerhöhung innerhalb von 1-2 Werktagen bequem nach Hause geliefert. Im Fachhandel muss in den meisten Fällen ein Eigenanteil von 5 Euro gezahlt werden, wenn der Patient nicht zuzahlungsbefreit ist. Da eine hochwertige Sitzerhöhung für die Toilette im Rehashop rund 20 Euro kostet, sind Viele bereit, diesen Preis zu zahlen, um schnell und unkompliziert an ihr Hilfsmittel zu gelangen. Der Kauf im Internet bietet sich ebenso für Menschen an, die sehr kurzfristig eine Toilettensitzerhöhung benötigen.

Weist der Patient eine gewisse Immobilität auf, bekommt er einen Toilettenstuhl verschrieben. Die Vielzahl der Patienten rechnen die Kosten eines Toilettenstuhls über ihre Krankenkasse ab. Wem das Standardmodell der Krankenkasse nicht ausreicht, kauft sich ein hochwertigeres und komfortableres Modell meist privat.

Bei starker Inkontinenz werden Windeln verschrieben. Die Kosten hierfür werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Tipps für den Kauf des geeigneten Modells

Toilettensitzerhöhung

Zu Beginn sollten Sie feststellen, unter welchen Einschränkungen die betroffene Person leidet. Handelt es sich um Gelenk- bzw. Hüftschmerzen und ist keine Inkontinenz feststellbar, ist eine Toilettensitzerhöhung die richtige Wahl. Wie bereits beschrieben, wird durch dieses Hilfsmittel das Hinsetzten und Aufstehen auf und von der Toilette erleichtert. Der Patient kann in den meisten Fällen selbstständig und schmerzfrei den Toilettengang bewältigen. Je nach Krankheitsbild der eingeschränkten Person sollten Sie sich um Material und gegebenenfalls Armlehnen Gedanken machen. Liegt eine Hautunverträglichkeit vor, eignet sich eine hautfreundliche Variante, wie beispielsweise die weiche Toilettensitzerhöhung CONTI von CARELINE. Fühlt sich der Patient besonders unsicher, bieten sich Armlehnen an, auf denen er sich abstützen kann. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Modellen, die diesen Zusatz bieten. Ein weiteres Kriterium ist das Vorhandensein eines WC Deckels.

Situation des Patienten

Auch spielt die Situation der betroffenen Person eine nicht außer Acht zu lassende Rolle. Ist der Patient noch selbstständig, wird er zu Hause gepflegt oder wohnt er wohlmöglich in einem Seniorenheim? Je nach Gegebenheit müssen die verschiedenen Hilfsmittel abgewogen werden. Ein Blick in die nahe Zukunft des Patienten ist ebenso sinnvoll, um unnötige Kosten zu vermeiden. Wird eine Blasenschwäche wenige Wochen vor dem Umzug in ein Seniorenheim festgestellt, sollte man in Erfahrung bringen, über welche Toilettenhilfen das Seniorenheim bereits verfügt. Schon vorhandene Hilfsmittel können selbstverständlich beim Umzug in das neue Zuhause mitgenommen werden. 

Toilettenstuhl

Wird ein Toilettenstuhl auf Rezept verordnet, bekommen Sie meist ein Modell einfacherer Ausführung. Der private Kauf eines solchen Hilfsmittels hat den Vorteil, dass sie sich für das Modell Ihrer Wahl entscheiden können. Bei der Kaufentscheidung sollten folgende Fragen beantwortet werden: Tritt die Inkontinenz eher nachts auf? Und ist der Patient noch in der Lage, längere Strecken zu Fuß zurückzulegen? Je nachdem, wie Ihre Antworten ausfallen, muss zwischen einem gebräuchlichen Toilettenstuhl oder einem Toilettenstuhl mit Rollen abgewogen werden. Sollte die Blasenschwäche nur nachts auftreten, genügt ein Toilettenstuhl ohne Rollen. Dieser wird dann neben dem Bett platziert, sodass der Patient diesen bei Gebrauch innerhalb kürzester Zeit aufsuchen kann. Ist der Patient auch tagsüber inkontinent und benötigt den Toilettenstuhl in unterschiedlichen Räumen, macht die Anschaffung eines Modells mit Rollen Sinn. Des Weiteren ist das Gewicht der betroffenen Person zu beachten. Für beleibte Personen gibt es größere Modelle aus noch stabilerem Material.

Ordnen:

Alle Pflegebetten Elektromobile 6-15 km/h Rollstühle Sauerstoff Pflegebettmatratzen Pflegebetten-Zubehör Toilettenhilfen Elektrorollstuhl Rollator Über uns Schutzausrüstung
UA-133194828-1